blubb

Kindergarten "Murgtalmäuse" Hottingen

Murgtalstr. 20
Tel.: 07765/227
hottingen@kindergarten-rickenbach.de

"Erzähle mir und ich vergesse.
Zeige mir und ich erinnere mich.
Lass mich tun und ich verstehe!"
Konfuzius 553-473 v. Chr.

Liebe Eltern, herzlich willkommen im Kindergarten Hottingen! Wir "wohnen" in einem großen Haus mit zwei Gruppen. Zu uns kommen Kinder ab einem Jahr bis zum Schuhleindritt. Bis 1976 war hier die Grundschule untergebracht.

Drei Gemeindekindergärten
In Rickenbach gibt es drei kommunale Kindergärten in den Ortsteilen Willaringen, Hottingen und im Hauptort Rickenbach. Träger dieser drei Einrichtungen ist die Gemeinde Rickenbach, vertreten durch den Bürgermeister. Wichtige organisatorische und gemeinsame inhaltliche Punkte werden bei regelmäßig stattfindenden Treffen der Leiterinnen und des Trägers besprochen, ansonsten arbeiten die Kindergärten selbständig nach ihren eigenen Konzepten. Ein Ausschuss für Kindergärten und Soziales vertritt uns im Gemeinderat.

Zu uns
Damit Sie und Ihre Kinder sich bei uns rundum wohl fühlen, soll Ihnen dieser Text zu Ihrer Information dienen. Wir sind immer froh, wenn Sie uns direkt ansprechen, falls Sie Fragen oder Anregungen zum Kindergartenalltag haben. Sie brauchen dann nicht extra einen Termin abmachen oder auf den nächsten Elternabend zu warten: Organisatorisches läßt sich am besten direkt klären bei den sogenannten "Tür- & Angel - Gesprächen", wenn Sie Ihr Kind bringen oder abholen. Wenn Sie mit uns über Ihr Kind in Ruhe sprechen wollen, ist es allerdings besser, Sie machen eine bestimmte Zeit ab, um einen ungestörten Austausch zu ermöglichen. Nach jedem Geburtstag bieten wir zudem ein Gespräch über die Entwicklung Ihres Kindes an.

Zwei Gruppen - Ein Kindergarten
Unsere Wurzelmausgruppe ist eine Altersgemischte Gruppe für Kinder ab einem Jahr. Hier erfahren die Kinder Geborgenheit und ein liebevolles "ankommen" im Kindergarten. Erste Freundschaften werden geschlossen. Wir bieten eine Eingewöhnung bei der jedes Kind in einem für Kind und Eltern stimmigen Tempo an den Gruppenalltag herangeführt wird. Dabei sind uns die Erfahrungen der Eltern mit ihrem Kind sehr wichtig. Zu beachten gilt es viele Dinge: Wie erleben die Eltern ihr Kind zuhause, wer sind die Geschwisterkinder, Freunde, Nachbarn, Kinder mit fremder Muttersprache usw. Wünsche der Eltern versuchen wir zu erfüllen. In der Regel kommen unsere Kinder aus den Ortsteilen Altenschwand und Hottingen, z.Zt. sind aber auch viele Kinder aus anderen Ortsteilen bei uns. Dies hängt mit den Kapazitäten und den Kinderzahlen der Kindergärten zusammen.
Mit dem Beginn des  fünften Lebensjahr wechseln die Kinder in die Haselmausgruppe. Wo sie dann bis zum Schuleintritt gut aufgehoben sind. Viele Vorschulaktivitäten und Angebote zur Steigerung der Selbstständigkeit finden hier statt.


Die Wurzelmausgruppe wird betreut von
- Jennifer Ebner, staatlich anerkannte Erzieherin,
- Christine Kammerer, Heilerziehungspflegerin, Pädagogische Facherzieherin für Krippe- und Kleinstkindpädagogik
- Jutta Maurer, Sport und Gymnastiklehrerin, Facherzieherin für Sprache und
- Norma Huber, PIA- Auszubildende.

Die Haselmausgruppe wird betreut von
- Brendan Faller, staatlich anerkannter Erzieher, Kindergartenleitung,
- Melanie Thoma, staatlich anerkannte Erzieherin,
- Sybille Denz, staatlich anerkannte Erzieherin,
- Katja Gersbach, Vorpraktikantin,
- Suela Laurinat, Heilerziehungspflegerin.  

Unsere ehrenamtlicher Experte für die musikalische Frühförderung ist Fritz Budin. Einmal pro Woche werden unsere Vorschüler von ihm zum Musizieren mit Orffschen- Instrumenten empfangen.

Die Sprachförderung in unserem Kindergarten findet im Rahmen des SPATZ- Programm statt.
- ISK (Intensive Sprachförderung von Kleinkindern) übernimmt Jutta Maurer, Sport und Gymnastiklehrerin, Facherzieherin für Sprache. Sie arbeitet in Kleingruppen, oder in Einzelarbeit mit den Kindern.
- SBS (Singen bewegen Spielen)
übernimmt Lidia Walender. Bei ihr werden die Kinder mit musikalischer Begleitung und viel Bewegung und spielerischer Freude im Bereich der Sprache. 


Die Frühförderung für entwicklungsverzögerte Kinder Madlen Schneider-Hartmann vom Frühförderverbund des Landkreises Waldshut.

Wir planen und entscheiden grundsätzlich als Team. Die Kindergartenleitung wird von Brendan Faller wahrgenommen.

Unsere Schwerpunkte liegen in der Sprach- und Bewegungsförderung, dem Aufgreifen der Themen der Kinder und dem spontanen Reagieren auf ihre Interessen. Eine große Bedeutung für unsere Arbeit hat auch der Jahreslauf mit den christlichen Festen und den Jahreszeiten mit den besonderen Veränderungen in der Natur.

Das Kind und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Seine Bildung und Erziehung bestimmen im Kindergartenalltag das pädagogische Denken und Handeln. Wir nehmen das Kind als einzigartige Persönlichkeit wahr und fördern ganzheitlich seine unverwechselbaren Fähigkeiten.

Wir achten auf sehr vielfältige Bewegungsangebote in allen räumlichen Zugangsbereichen. Viele Tage im Jahr verbringen wir in unserem "Mobilen Kindergarten", dem "Wasserschlössle". Die Kinder lieben den Aufenthalt in der Natur, der schönen Umgebung unseres Dorfes.

Kinder mit Migrationshintergrund und ihre Familien bekommen unsere besondere Aufmerksamkeit.

Die Sprache ist der Schlüssel zur Welt. "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt". Sprachförderung in Verbindung mit Musik und Bewegung ist ein Bestandteil  unserer täglichen Arbeit.

Wir haben ein "halboffenes" Gruppengefüge: Nach dem gemeinsamen Morgenkreis besuchen sich die Kinder der beiden Gruppen während der Freispielzeit gegenseitig und bespielen alle Räume des Kindergartens. Täglich finden gruppenübergreifende Angebote und Aktivitäten statt. Dann, bevor wir rausgehen, sind die Kinder zum gemeinsamen Tun im Kinderkreis in ihrer Gruppe. So weiß jedes Kind, wo es hingehört und kann doch die "große Welt" des Kindergartens allmählich entdecken.

Der regelmäßige Austausch mit den Eltern ist unsere Grundlage für eine Bildungs- und Erziehungspartnerschaft. Gespräche, Elternabende, gemeinsame Aktionen und ein Elternbereich im Kindergarten sorgen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Elternbeirat
Unser Elternbeirat besteht aus 4 Eltern. Vieles wäre nicht möglich ohne die praktische und beratende Unterstützung dieser Elternvertreter.

Elternabende finden in der Regel 2 mal im Kindergartenjahr statt. Die Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

Pädagogische Konzeption
seit 1998 haben wir eine eigene Konzeption, interessierte Eltern können sie einsehen, sie ist eine recht umfangreiche Beschreibung unserer Arbeitsweiße.

Im Kindergarten braucht Ihr Kind:
- Hausschuhe
- Gummistiefel, Matschhose, Regenjacke bzw. Anorak (wir gehen bei fast jedem Wetter raus!)
- Im Winter: Handschuhe und Mütze, Schneeanzug.
- eine Tüte mit Ersatzkleidern - Frühstückstäschle (bitte immer mitgeben, dient auch als "Briefkasten" für die Elternpost!)
- Leckeres und gesundes Frühstück (z.B. Obst, belegtes Brot, Rohkost, Nüsse, Rosinen, Zwieback usw.)
- Mehrwegdose fürs Frühstück und eine eigene Tasse.
Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Trinktüten, Schokoriegel, Milchschnitten und sonstige Süßigkeiten mit!
Bitte kennzeichnen Sie alles mit dem Namen Ihres Kindes, damit es keine Verwechslungen gibt.


Essen im Kindergarten
- Ihr Frühstück bringen die Kinder selbst mit.
- Unser Mittagessen ist meistens einfache Kost, die Kinder gerne essen. Nach Möglichkeit verwenden wir frisches Obst und Gemüse aus der Region. Mit Rücksicht auf unsere türkischen Kinder kochen wir ohne Schweinefleisch.
- Montag bis Mittwoch kocht unsere Köchin Carmen Sutter leckeres, gesundes Kinderessen.
Donnerstag und Freitag kochen wir zusammen mit den Kindern. Sybille Denz übernimmt diese Aufgabe. Die Kinder lernen dabei sehr viel über eine gesunde Ernährung. In unserem neu entstandenen Garten pflanzen wir mit den Kindern verschiedene Kräuter und Gemüse an, das dann natürlich umso besser schmeckt!

Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 07:15 Uhr bis 13:30 Uhr.
Drei- bis vier mal im Jahr findet mittwochs eine AG statt, der Kindergarten schließt dann um 12:00 Uhr, ebenso am letzten Tag vor den Sommerferien und vor den Weihnachtsferien. Einmal im Jahr findet der Gemeindeausflug statt, der Kiga bleibt dann geschlossen.
- Bitte bringen Sie Ihr Kind zwischen 07:15 Uhr und 09:00 Uhr, viel später gebracht verpasst es den Anschluss, d.h. es findet womöglich nicht mehr so recht ins gemeinsame Spiel.
- Wenn Sie Ihr Kind halbtags angemeldet haben, holen Sie es bitte zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr ab.
- Oder holen Sie Ihr Kind zwischen 12:45 Uhr und 13:30 Uhr ab, falls es bei uns zur verlängerten Öffnungszeit angemeldet ist und zu Mittag isst.
- Bitte bringen Sie zum Abholen etwas Zeit mit, damit Ihr Kind noch in Ruhe das angefangene Spiel beenden und evtl. aufräumen kann.

Begrüßung und Abschied
Ganz wichtig ist, dass Sie Ihr Kind persönlich zu uns bringen und abholen, d.h. wir müssen genau wissen, von wem und wann ein Kind gebracht und geholt wurde. Dabei lernt ihr Kind ganz nebenbei die selbstverständlichen Begrüßungs- und Abschiedsformeln

Ausflüge
Wir erkunden mit unseren Kindern per Bus, Bahn oder Privatautos die nähere Umgebung und sind auf eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern am Anfang des Kiga-Jahres angewiesen. Vor jeder Aktion informieren wir Sie rechtzeitig. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, ist Ihr Kind in der anderen Gruppe willkommen.


Bild
wasserschloessle

"Wasserschlössle"

Seit Frühjahr 2005 können wir mit unseren Kindern ein Nebengebäude des alten Kraftwerkes in der Nähe des Energiemuseums benutzen. Wir sind sehr froh über diesen Ausgangspunkt für viele Exkursionen in die umliegende herrliche Natur mit Wäldern, Wiesen und Wasserläufen.

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen und wünschen Ihnen eine schöne Zeit im Kindergarten "Murgtalmäuse"Hottingen!
Ihr Kiga-Team!
© Gemeinde Rickenbach 2017